WIE DICH SELBST...?

Wir leben im Zeitalter von Selbstfindung und Individualisierung, aber leben wir auch in Zeiten gesunder Selbstliebe? Entgegen landläufigen Vermutungen sind Egoismus und Ich-Bezogenheit gerade kein Zeichen gesunder Selbstliebe, sondern signalisieren ein Mangel-Bewusstsein. Wenn ich aufpassen muss, dass ich genug bekomme, lebe ich eben nicht im Vertrauen darauf, dass mir alles zur Verfügung steht, was ich im Leben brauche, sondern in der Sorge, dass es nicht reicht. Auf der anderen Seite der Skala stehen jene, die sich für andere aufopfern und ihre eigenen Bedürfnisse hintenanstellen. Auch diese Haltung ist Zeichen eines Defizit-Empfindens: Ich bin nicht wertvoll, weil ich ein Mensch bin, sondern nur, wenn ich für andere da bin. Ich muss etwas dafür tun, ein guter Mensch zu sein und meistens tue ich zu wenig dafür.

 

Unsere These ist, dass nicht nur sehr viele Menschen, sondern unsere Welt an zu wenig Selbstliebe leidet. Wie soll jemand, der/die sich selbst nicht in gesunder Weise lieben kann, seine Mitarbeiter, seine Kunden, seine Kollegen, seine Familie und seine Freunde achtsam behandeln? Und wie gehe ich dann mit den Ressourcen der Welt um?

Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst, heißt es in der Bibel. Wie würde sich die Welt verändern, wenn mehr Menschen das tatsächlich tun?

 

Der Dokumentarfilm befragt dazu Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft, Menschen wie Du und ich. Wir treffen unsere Protagonisten an ihrem Lieblingsplatz in der Natur – einem ‚Raum’ frei von Interaktion mit anderen Menschen. Geschickt montiert treten unsere Gesprächspartner in einen Dialog miteinander, obwohl sie sich nicht begegnen. Ihre Aussagen verdichten sich und lassen den Zuschauer seine Antworten auf die These des Films finden. Als Übergang von einem Kapitel zum nächsten unterstützen stilisierte Bilder das Nachsinnen und Verstehen. Es werden (entfremdete) Alltags-Bilder im öffentlichen Raum sein, in denen der/die Zusc

hauer*in sich selbst sehen / wiederfinden kann.

In Vorbereitung

TEAM

Regie: Susanne Petz & Ralph Gladitz

Produzenten: Dominik Utz & Martin Schwimmer

Koproduzentin: Susanne Petz

Produktion: DOMAR Film GmbH, Die Freibeuterin

Website: www.wie-dich-selbst.de

© DOMAR Film GmbH

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
DOMAR_Logo_RZ2_Neg.png